Firmenhistorie


Seit 55 Jahren bauen wir Maschinen zur Umformung von Draht, Band und Rohr.

Über die Jahrzehnte gab es viele Veränderungen und technische Innovationen, die ihren Ursprung bei uns hatten. 

Ende 2016 feierte das Unternehmen sein 50-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass entstand ein Film, der die rasante Unternehmensentwicklung und die technischen Meilensteine darstellt. Eindrücklich spiegeln sich hier unsere Ingenieurskunst und der dadurch ausgelöste, technische Fortschritt im Bereich Maschinenbau wieder.

Inwischen sind wir 5 Jahre und zahlreiche zusätzliche Innovationen weiter. Trotzdem lohnt sich ein Blick zurück in die Geschichte des Unternehmens. In unserem Youtubekanal können Sie dann auch die Innovationen, die nach 2016 enstanden sind bestaunen. 

Für die Zukunft arbeiten wir bereits an einem neuen Film.

Jubiläumsfilm

50 Jahre SCHMALE MaschinenbauWeiterlesen ...

50 Jahre SCHMALE Maschinenbau


Service

Wir sind sofort bei Ihnen

Service
  • Original Ersatzteile
  • Technischer Kundendienst
  • Schulung
  • Servicepakete
  • Beratung / Entwicklung
  • Serviceformular


zum Service ...



Schmale Maschinenbau – Eine kurze Unternehmensgeschichte

Die Schmale Maschinenbau GmbH ist ein in Altena (Nordrhein-Westfalen) ansässiges Unternehmen. Die Ursprünge von Schmale Maschinenbau gehen zurück auf den Ingenieur Albrecht Schmale, der 1966 das Unternehmen gründete. Einen großen Entwicklungssprung für Schmale Maschinenbau bedeutete 1987 die Konstruktion des Maschinentyps X2000. Das hydromechanische System erwies  sich schnell als ausgesprochen flexible, energieeffiziente und funktionale Fertigungseinheit. Das neue und breitere Spektrum von Produktionsmöglichkeiten, das die X2000 eröffnete, bedeutete für Schmale Maschinenbau den Zugewinn neuer Kundenkreise. Hierzu gehörten insbesondere die Automobilindustrien und deren Zulieferer. Die Folge war eine Steigerung der Auftragszahlen und größere Projekte. 1995 wurde Schmale Maschinenbau in eine GmbH umgewandelt; Belegschaft und Umsatz des Unternehmens wuchsen in den Folgejahren stark an. Das neue Jahrtausend brachte für Schmale Maschinenbau eine neue Schlüsseltechnologie, die sich stark auf die Unternehmensstruktur auswirkte: die Servoelektrik. Damit einher ging eine Neuausrichtung von Schmale Maschinenbau. Hierzu gehörten eine neu Corporate Identity, eine aktivere Vertriebsstrategie und 2011 der Umzug in ein deutlich größeres Betriebsgebäude. Schließlich konnte 2012 mit der X2000 NC erstmalig eine Fertigungsanlage vorstellt werden, die vollkommen servoelektrisch angetrieben und elektronisch gesteuert wurde.

Schmale Maschinenbau – das Unternehmen heute

Schmale Maschinenbau versteht sich als Ingenieurbüro mit angegliedertem Maschinenbau. Ausgehend von individuellen Fertigungsproblemen entwickelt Schmale Maschinenbau maßgeschneiderte Konzepte für seine Kunden. Fertigungstechnologien werden passgenau auf die Kundenbedürfnisse zusammengestellt. Das Ergebnis sind Produktionsanlagen für Draht, Rohr und Band die weit über die branchenüblichen Standards hinausgehen. Hierzu gehören auch die vorausschauende Planung hinsichtlich potenzieller Ausbaustufen der Anlage, die Kombinationsmöglichkeit verschiedener Produktionsstufen sowie die Optimierung der Energieeffizienz. Schmale Maschinenbau legt größten Wert darauf, den innovativen Charakter, der das Unternehmen seit Anbeginn geprägt hat, zu bewahren. Nach dem Selbstverständnis des Unternehmens kann ein dauerhafter Erfolg am Markt nur durch einen konsequenten Innovationsanspruch gewährleiste werden. Und das bedeutet aus Sicht von Schmale Maschinenbau: der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein.

Benötigen Sie Hilfe?

Selbstverständlich stehen wir Ihnen gerne
persönlich zur Verfügung. Sie erreichen uns
Werktags zwischen 08:00 und 16:00 Uhr.

Gerne können Sie auch Ihren persönlichen Ansprechpartner kontaktieren ...

+49 (0) 23 52 / 548 64-0

+49 (0) 23 52 / 548 64-01

E-Mail senden